Mauser C96: Export I - Der Italien-Contract / Band 5

Auf Lager

Ehem. Preis 68,00 €
49,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Eigentlich müsste beim Exportgeschehen der C96 mit dem Türkenauftrag begonnen werden, doch das verbietet das umfangreiche Material zum Italien-Contract, das einen eigenen Band erfordert.
Italien war das zweite Land das sich für die C96 entschied - nur wie die Türkei - ebenfalls lediglich in einer relativ geringen Stückzahl. Aber das konnte man bei Mauser zunächst natürlich nicht wissen. Was die C96-Italia, die dort zum Modell 1899 wurde so faszinierend macht, sind ihre umfangreichen Änderungen gegenüber der damaligen Serienausführung. Dieses Buch zeigt, dass eben diese Andersartigkeit nicht auf Mauser-Ideen basierte, sondern von italienischen Technikern erdacht wurde. Um es vorweg zu nehmen: die glatten Seiten der Flate Side konnten nicht eindeutig den Italienern zugewiesen werden. Doch mit einer sehr großen Wahrscheinlichkeit stammt diese Idee ebenfalls aus dem italienischen La Spezia. Irgendwann nach dem Jahr 1900 gab es ein erstes Familientreffen, wahrscheinlich anlässlich der Boxeraufstände, bei diesem Italiener und Deutsche Seite an Seite kämpften. Dann kam der Italienisch-Türkische Krieg, bei dem sich die bis dato verausgabten Waffen als Kontrahenten gegenüber standen. Das änderte sich auch nicht im Ersten Weltkrieg - plötzlich wechselte Italien die Seiten und erkor Deutschland zum Feind. Die speziellen Ausführungen zur italienischen C96 werden durch Streiflichter der Geschichte begleitet.

Autoren: Manfred Kersten, F.W. Moll, Walter Schmid
Hardcover
210 Seiten
zahlreiche Farbabbildungen
Format 21,0 x 29,7 cm
 

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

Auch diese Kategorien durchsuchen: Kurzwaffen, Waffengeschichte