Österreichische Revolver 1840-1918


Neu

Österreichische Revolver 1840-1918

Auf Lager

119,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Auf Grund der mangelnden Fachliteratur über die österreichischen Revolverhersteller wird ein Versuch gemacht die bekanntesten österreichischen Fabrikanten zu durchleuchten und bisher unbekannte Dokumente und Fertigungen zu präsentieren. Die schon sehr frühe Erprobung von Revolvern für die militärischen Verwendungen in Österreich begann 1848 mit Josef GANAHL in Innsbruck und endete mit August RAST unmittelbar nach dem Ersten Weltkrieg. Aus diesem Zeitraum wird eine breite Palette von 150 Exemplaren bearbeitet und gezeigt, die aus ihren Werkstätten gekommen sind.

Ein Nachschlagewerk, das für jeden interessierten Revolverfachmann sowie Sammler österreichischer Revolver eine wichtige Informationsquelle für seine Sammlertätigkeit sein muss. Das Gesamtwerk bietet zu diesem Thema umfassende Informationen wie kein anderes Waffenfachbuch. Die Namen großer österreichischer Revolverfabrikanten werden darin vorgestellt und ihre Erzeugungen gezeigt. Dazu gehören:

AUER, Michael in Wien; GANAHL, Josef in Innsbruck; GASSER, Leopold in Wien; HEITZENBERGER, J. in Wn. Neustadt; JESTER, Franz in Innsbruck Waffenfabrik; MAURER, Gebrüder; MASCHEK, Wenzel in Wien; OeWG in Steyr; PETERLONGO, Johann in Innsbruck; RAST, August in Wien; SCHEINIGG, Josef in Wien.

Umfassende Informationen über zivile und militärische Vorlagen, Erprobungsversuche bis es letztendlich zur Ablehnung oder Einführung eines bestimmten Modells gekommen ist, sind die Schwerpunkte in diesem Buch. Einen wichtigen Beitrag stellen, die über viele Jahrzehnte zusammengetragenen Seriennummern der eingeführten Modelle dar, die einen Rückschluss auf Fertigungsjahr sowie Abnahme gestatten. Ein weiterer Beitrag sind die Patentanmeldungen der in der k. u. k. Armee verwendeten Armeerevolver mit ihrer Revolvermunition und vieles mehr. Zuletzt gibt es einen Überblick über die Entwicklung der Revolver- und Patronentaschen sowie der Fangschnüre die in der k. u. k. Armee mit der jeweiligen Montur, den Depotzeichnungen und deren Beschreibungen vorgestellt werden.

Autor:  Stefan Schuy

gebundene Ausgabe

664 Seiten

unzählige SW- und Farbabbildungen sowie Zeichnungen und Tabellen

Format:  30,0 x 21,5 cm

 

Auch diese Kategorien durchsuchen: Startseite, Kurzwaffen, Waffengeschichte, Waffentechnik