Geschichte der Mauser-Pistolen


Geschichte der Mauser-Pistolen

Auf Lager

Alter Preis 39,90 €
19,95
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Im 19. Jahrhundert waren zahllose Waffenproduzenten damit beschäftigt, die Problematik der Herstellung von Mehrladefaustfeuerwaffen zu lösen. Manche Systeme waren ziemlich exotisch, andre schlicht unbrauchbar. Auch die Firma Mauser aus Oberndorf am Neckar widmete sich dieses Problems und übernahm 1896 die Serienfertigung des Modells C96, einer halbautomatische Pistole mit einem vor dem Abzug angebrachten Magazin. Die Waffe war zwar keine besondere Schönheit und schlecht ausbalanciert, aber von tödlicher Sicherheit und überragender Präzision. Die neue Waffe wurde zwar beim deutschen Militär nie offiziell eingeführt, dafür aber bei vielen anderen Behörden und Dienststellen weltweit. Fast vier Jahrzehnte lang wurde eine der ersten Selbstlade-Pistolen gebaut. Darüber hinaus hat Mauser auch andere Modelle hergestellt: die Typen 1910, 1914, 1934, W.T.P. und H.S.c. stehen in nichts den Pistolen der Konkurrenz nach. Dieses Buch beschreibt umfassend die Geschichte des Mauser-Werks mit seinen berühmten Pistolen.

Auto: Jean Huon
gebundene Ausgabe
176 Seiten
72 SW-, 422 Farbabbildungen und
37 Zeichnungen
Format: 22,5 x 30,0 cm

 

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

Karabiner M1
19,95 € *
Die Spreewerk P.38
29,80 € *
* Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

Auch diese Kategorien durchsuchen: Waffengeschichte, Aktionsprodukte