Drucken

Waffengeschichte


Anzeige pro Seite
Sortieren nach
61 - 90 von 203 Ergebnissen

Basierend auf dem ersten echten Maschinengewehr, dem amerikanisch-britischen Maxim, setzte Deutschland im Ersten Weltkrieg das selbstentwickelte, wassergekühlte MG 08 bzw. 08/15 ein. Im Zweiten Weltkrieg hob das MG 34 den Unterschied zwischen leichten und schweren Maschinengewehren auf. Das luftgekühlte MG 42 beseitigte einige gravierende Nachteile seines Vorgängers und wurde wegen seiner Ausgereiftheit unter neuem Namen sogar noch nach dem Krieg eingesetzt. Alexander Losert beschreibt alle wichtigen Maschinengewehre aus deutscher Fertigung, die bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges entwickelt und verwendet wurden.

19,95 *

Auf Lager

Er ist der meistgebaute Kampfpanzer während des Zweiten Weltkriegs. Wolfgang Fleischer beleuchtet den legendären russischen Kampfpanzer von allen Seiten: seine Konzeption, seine Entwicklung und Technik und nicht zuletzt seinen Einsatz im Großen Vaterländischen Krieg.

34,90 *

Auf Lager

Der Kampfpanzer M4 Sherman war der berühmteste, vielseitigste und am meisten gebaute US-Panzer. Pat Ware erzählt in diesem Band nicht nur die Entwicklungs- und Einsatzgeschichte des M4 Sherman, sondern erklärt auch alle seine wichtigen Ausführungen.

29,90 *

Auf Lager

Unterstützt von rund 200 historischen Abbildungen, beschreibt Franz Kosar in diesem Band ausführlich, welche Lösungen für die schwiergen Anforderungen an die Artillerie im Hochgebirge weltweit seit dem 19. Jahrhundert bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges gefunden wurden: in Europa, Afrika, Asien sowie in Nord- und Südamerika.

19,95 *

Auf Lager

Wenngleich zu Beginn des 20. Jahrhunderts der Motorradbau seinen ersten Boom erlebte, begann sich das Motorrad nur langsam während des Ersten Weltkrieges in der Truppe zu etablieren. Frank Rönicke dokumentiert in diesem Band die Entwicklung der deutschen Militärmotorräder seit 1905.

24,90 *

Auf Lager

Die sowjetische Armee verfügte über ein gewaltiges militärisches Potenzial, das weit mehr als Stalinorgeln und T34-Panzer umfasste und in seiner Gesamtheit kaum zu überschauen war – zumal vieles der Geheimhaltung unterlag und mitunter erst Jahrzehnte später erfasst werden konnte. In dieser sorgfältig recherchierten Zusammenstellung bietet der russische Militärhistoriker Victor Shunkow einen kompletten Überblick über die Militärmacht der damaligen Sowjetunion: Panzer, Artillerie, Maschinenwaffen, Raketen – was immer Stalins Arsenale hergaben, hat der Autor in diesem Buch aufgeführt und in Wort und Bild beschrieben.

29,90 *

Auf Lager

Als im Ersten Weltkrieg die ersten Panzerkampfwagen auf Seiten der Alliierten zum Einsatz kamen, musste gegen diese neue Bedrohung eine Abwehrwaffe gefunden werden. Weil Artillerie für diese Aufgabe nicht wirklich geeignet war, entwickelten die Kriegsparteien schließlich eine spezielle Waffe dafür, die sogenannte Panzerabwehrkanone.

19,95 *

Auf Lager

Steilfeuergeschütze wurden entwickelt, um Ziele treffen zu können, die nicht direkt im Sichtfeld liegen. Um dies zu erreichen und dabei über Hindernisse hinwegschießen zu können, mussten sie in steilem Winkel abgefeuert werden. Zu den bekanntesten und schwersten Steilfeuergeschützen in Deutschland gehörten die »Dicke Berta« und der Mörser »Karl«. Zum Einsatz kamen sie in erster Linie gegen feindliche Festungen als »Betonknacker«.

19,95 *

Auf Lager

Die festgefahrenen Fronten im Ersten Weltkrieg beschleunigten die Entwicklung von gepanzerten Fahrzeugen mit Verbrennungsmotoren bei allen Kriegsparteien. Gepanzerte Radfahrzeugen kamen dabei wegen ihrer größeren Straßengebundenheit andere Aufgaben zu als denen mit Kettenlaufwerk. Walter Spielberger dokumentiert die Motorisierung der deutschen Streitkräfte bis 1945.

19,95 *

Auf Lager

Dieses einzigartige Standardwerk von Werner Oswald zeigt die riesige Vielfalt aller bei der Reichswehr und der Wehrmacht eingeführten Militärfahrzeuge. Von ersten Panzerautomobilen, über Zugmaschinen und Schlepper, bis hin zu Raritäten ist hier alles dabei.

39,90 *

Auf Lager

Ab 1917 wurden in Deutschland Großflugzeuge als strategische Bomber gebaut. Dabei handelte es sich um meist viermotorige Doppeldecker, deren Flügelspannweite bereits 1918 an die 50 m betrug – und das nur wenige Jahre nach Beginn der eigentlichen Motorfliegerei.

29,90 *

Auf Lager

Auch wenn der Zweite Weltkrieg wahrlich nicht arm an militärischen Operationen war, hatten Achsenmächte und Alliierte darüber hinaus noch wesentlich mehr geplant. Gabriele Faggioni nimmt sich in diesem Buch nun genau jenen militärischen Planungen an, die bei der Wehrmacht und ihren Verbündeten ab 1939 entstanden waren, teilweise sogar schon kurz vor der Ausführung standen, dann aber doch nicht realisiert wurden.

29,90 *

Auf Lager

Auf militärischem Gebiet überraschte die belgische Armee die ganze Welt mit ihrem Widerstand, der stärker ausfiel als erwartet. Mit 230.000 Mann war sie klein und kämpfte während des gesamten Weltkriegs auf einem verbliebenen, teilweise überschwemmten Rest des Staatsgebiets gegen den Feind. Im Herbst 1918 ging man wieder zur Offensive über. Belgien hatte schwere Verwüstungen und Schäden erlitten. Vor diesem Hintergrund erhielt es nach dem Friedensschluss vorrangig Entschädigungen zuerkannt.

99,00 *

Auf Lager

Nach der Uniformierung und Ausrüstung der belgischen Armee im Ersten Weltkrieg behandelt dieser (zweite) Band die Bewaffnung und deren Zubehör. Bereits im 19. Jahrhundert exportierten die belgischen Waffenerzeuger in die ganze Welt und genossen wegen ihrer Qualität und der Vielfalt der Erzeugnisse ein hohes Maß an internationaler Reputation. Diese Fertigungskapazitäten, aber auch der Erfindungsgeist und das Know-how der Konstrukteure und Fachkräfte wurden auch in den Dienst der eigenen Armee gestellt.

Mit diesem Bildband halten Sie mehr als nur einen Katalog der Waffen, die von der belgischen Armee benutzt wurden, in Händen. Es ist vielmehr die Geschichte der Umstrukturierung und Umwandlung einer kleinen Armee, die in die Wirren des Ersten Weltkrieges hineingezogen wurde, und ihre Anpassung an den technologischen und taktischen Fortschritt.

99,00 *

Auf Lager

Eisenbahngeschütze galten in einer Zeit, als es noch keine Raketen gab, als einziges Mittel, um hinter den feindlichen Linien Schaden anzurichten. Diese Spezialausgabe von Gerhard Taube zeigt und beschreibt Entwicklung Technik und Einsatz der deutschen Eisenbahngeschütze.

24,90 *

Auf Lager

Nach Nationen geordnet, werden die wichtigsten, bekanntesten, folgenreichsten und spektakulärsten Panzerentwicklungen präsentiert. Von Deutschland über China bis nach Argentinien finden sich Kampffahrzeug-Legenden von gestern bis heute.

14,95 *

Auf Lager

"Die Walther P.38“ ist die bekannteste Dienstpistole des Zweiten Weltkriegs. Sie war sicher, zuverlässig, präzise und modern. Mehr als eine Million Pistolen dieses Baumusters entstanden zwischen 1938 und den 1980er Jahren bei verschiedenen Herstellern. Das Ergebnis ist eine Vielzahl von Varianten – ideale Jagdgründe für Sammler in aller Welt.

Dieses Buch basiert auf ausführlicher Recherche in Archiven und an Realstücken. Es erlaubt Ihnen, die Spreu vom Weizen zu trennen. Die Autoren haben persönlich tausende Pistolen unter die Lupe genommen, in Archiven die Dokumente ausgewertet und nutzten die berühmte P.38-Datenbank von Orvel L. Reichert, um dieses ultimative P.38-Buch für Sie zu erarbeiten.

148,00 *

Auf Lager

Of the plethora of submachine guns developed in Germany before 1945, most if not all of which are covered in this book, the most popular by far have been the MP 38 and MP 40 series, collectively but erroneously known to all and sundry as “Schmeissers.”
The origins of “the Schmeisser myth” can be traced back to the summer of 1940, when an official British Military Intelligence report described the first captured MP 38 as a “Parachute troops machine pistol of the Schmeisser type”, while later that year plans were afoot to produce the “9mm Schmeisser Carbine MP 38 Parachute Model” at BSA Guns Ltd. in Birmingham. 

89,90 *

Auf Lager

Wie kaum eine andere Waffengattung erlebte die Artillerie gegen Ende des 19. Jahrhundert eine rasante Entwicklung. Mit der Gründung des Deutschen Kaiserreiches 1871 machten bahnbrechende Erfindungen und die konsequente Nutzung von waffentechnischen Entwicklungen – wie beispielsweise das rauchschwache Pulver, Brisanzgranaten oder Rohrrücklaufgeschütze – deutlich, dass im nächsten großen Krieg den schweren Waffen eine entscheidende Rolle zukommen würde. 1914 war es dann soweit.

Dieser Bildband über die Uniformierung und Ausrüstung der deutschen Artillerie setzt einen weiteren Schritt zur vollständigen Bearbeitung der Uniformen des deutschen Reichsheeres im Zeitraum von 1871 bis 1914   und schließt an die bisher erschienenen Bände über Kavallerie, Infanterie sowie über Generale, Kriegsministerien und Generalstäbe an.

95,00 *

Zur Zeit nicht lieferbar (Nachbestellung läuft, Restposten ausgenommen)

Konstruktionsweise, Technik und Funktionsmerkmale verschiedener, seltener Kurzwaffenmodelle aus dem Hause "Heckler & Koch"

Ehem. Preis 68,00 €
49,00 *

Auf Lager

Erstklassiges Werk in 2 Bänden über die Entwicklungsgeschichte der Pistolen von Heckler & Koch. Das Buch entstand auf Basis des service-K Erstlingswerks;

Heckler & Koch, Die Pistolen 1952 - 1992

Ehem. Preis 68,00 €
49,00 *

Auf Lager

Erstklassiges Werk in 2 Bänden über die Entwicklungsgeschichte der Pistolen von Heckler & Koch. Das Buch entstand auf Basis des service-K Erstlingswerks; Heckler & Koch, Die Pistolen 1952 - 1992

Ehem. Preis 68,00 €
49,00 *

Auf Lager

Die komplette Geschichte der Ausnahmepistole P9/ P9S und ihrer Konstrukteure.

Alles ist vertreten: die ersten Gedankengänge, Muster, Versuchsstücke, Arbeitsmodelle, Serienmodelle und die Folgeausführungen, von denen etliche nie den Markt erreichten.

Ehem. Preis 76,00 €
54,00 *

Auf Lager

Der Band 2 der Trilogie zur HK P9/ P9S ist randvoll mit Daten und Fakten. So voll, dass der Platz für wichtige Dokumente der Zeitgeschichte nicht mehr reichte. So blieb nichts anderes übrig, als einen weiteren Band aufzulegen, der die Schriftstücke und Konstruktionszeichnungen der damaligen Zeit beinhaltet.

Ehem. Preis 56,00 €
49,00 *

Auf Lager

Die P9/P9S war weltweit in verschiedenen Ausführungen und mehreren Entwicklungsschritten auf dem Markt. Kein Wunder, dass es da zur Druckauflage unterschiedlicher Bedienungsanleitungen kam. All jene sind in diesem Band 3 zu finden.

 

Ehem. Preis 56,00 €
49,00 *

Auf Lager

Militärfahrzeuge werden oft mit Panzern und demzufolge mit Kettenfahrzeugen assoziiert. Doch weitaus zahlreicher sind die vielen Unterstützungsfahrzeuge auf Räderbasis. Auch die Bundeswehr hat in den Jahrzehnten ihres Bestehens eine Vielzahl dieser Fahrzeuge hervorgebracht.

29,90 *
Versandgewicht: 1.100 g

Auf Lager

Michael Fröhlich widmet sich in diesem Band einem der kuriosesten Militärfahrzeuge aus deutscher Produktion. Unterstützt von vielen Bildern, bringt er dem Leser Entwicklung, Geschichte und das technische Innenleben auf spannende und leicht verständliche Weise nahe.

39,90 *

Auf Lager

Der Erste Weltkrieg, in den Vorstellungen der Regenten und Heerführer als kurzer und entschlossener Feldzug geplant, der nach wenigen Monate beendet sein würde, sollte sich zu einem mehr als vier Jahre dauernden Vernichtungskrieg entwickeln.
Die Verluste an Menschenleben waren enorm und der Bedarf an Waffen, Munition und Gerät übertraf alle Vorstellungen. Die Kapazitäten der Rüstungswirtschaft waren in praktisch allen Bereichen unzureichend - so auch bei der Fertigung der Seitengewehre, die zur Ausstattung der neu aufgestellten Einheiten sowie zum Ersatz der Kriegsverluste benötigt wurden.

34,80 *

Auf Lager

Neuauflage des lange vergriffenen und gesuchten Standardwerks für den Seitengewehr-Sammler !

Im Original erschien "der Kiesling" zwischen 1972 und 1976 in vier Bänden. Die hier vorliegende Neuausgabe erschien erstmals 2009 und enthält das gesamte Material der ehemals vier Bände, ergänzt um weitere Zeichnungen und neue Informationen. Die Bajonette finden sich hier übersichtlich nach Ländern geordnet und mit kurzen informativen Texten.

79,80 *

Auf Lager

In diesem zweiten Spielberger-Band über die Beute-Kfz der Wehrmacht werden nach den Rad- und Halbkettenfahrzeugen nun die Vollkettenfahrzeuge vorgestellt, die aus den Ländern Polen, Belgien, Frankreich, Großbritannien, der Sowjetunion und den USA stammten und im Dienst der deutschen Streitkräfte standen.

19,95 *

Auf Lager

*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand
61 - 90 von 203 Ergebnissen