Im Anflug auf die Reichshauptstadt

Im Anflug auf die Reichshauptstadt

12,00 €

(1 Stück = 12,00 €)
inkl. MwSt., zzgl. Versand
Auf Lager

Beschreibung

Berlin gilt neben Dresden nicht nur als die meistzerstörte deutsche Stadt des Krieges, sondern auch als das häufigste Ziel der alliierten Bombardements. Bei insgesamt 310 Luftangriffen wurden rund 50.000 Menschen getötet und unersetzbare Kulturgüter vernichtet. Bis zu 1200 Maschinen waren in den schrecklichsten Tagen im Anflug auf die Reichshauptstadt. Die alliierten Bomberflotten sollten die deutsche Industrie zerschlagen und die Moral der Bevölkerung brechen. Der Erfolg der Einsätze bleibt umstritten - das Fazit aber waren Elend und Leid für tausende und abertausende. Der Luftkrieg über der deutschen Hauptstadt ließ drei große Phasen erkennen: Die Bomberoffensive der Briten ab Sommer 1940, dann die so genannte Schlacht um Berlin mit den ersten großen Flächenbombardements und schließlich die verbundene britisch-amerikanische Bomberoffensive mit ihrem Höhepunkt im Frühjahr 1945. Zu diesem Zeitpunkt präsentierte sich der Luftkrieg so total, dass nicht mehr von einer Zerstörung nur kriegswichtiger Ziele gesprochen werden konnte.


Autor: Werner Girbig
Hardcover
248 Seiten
38 SW-Abbildungen
12 Zeichnungen
Format: 15,5 × 23,5 cm